Gemeinsam für Abenheim Politik machen!

Gruppenfoto der Helfer

Die Abenheimer CDU-Ortsbeiratsfraktion gratuliert Marco Fruci zur Wahl zum Ortsvorsteher. Gleichzeitig versichert der Fraktionssprecher der Union, Michael Roth in einer Stellungnahme: „Wir stehen weiter für eine ergebnisorientierte und allein am Wohl der Abenheimerinnen und Abenheimer orientierte Politik.

Parteipolitische Spielchen wird es auch zukünftig nicht geben. Nahezu alle Anträge im Ortsbeirat werden einstimmig gefasst und wir gehen davon aus, dass sich die Zusammenarbeit im Ortsbeirat auch mit dem neuen SPD-Ortsvorsteher Marco Fruci so fortsetzen wird. Die CDU wird weiter ihre Ideen und Themen in Anträge fassen und hofft dabei auf die Unterstützung der übrigen Ortsbeiratsmitglieder sowie des frisch gewählten Ortsvorstehers.

Insbesondere weil die Ortsbeiräte wenig Entscheidungskompetenzen haben und auch über kein eigenes Budget verfügen, geht es nur, wenn der Ortsbeirat sich geschlossen für die Belange im Ort einsetzt. So hat die CDU Abenheim immer ihren Auftrag der Bürgerinnen und Bürger verstanden und wird sich zukünftig noch engagierter einbringen.

Richtig ist aber auch, dass bereits 2024 wieder Kommunalwahlen sind und wir natürlich den Anspruch haben, bei dieser Wahl wieder erfolgreich zu sein.“

Und weiter sagt Roth: „Ich freue mich das die Wahl nun vorüber ist und wir endlich wieder gemeinsam für Abenheim arbeiten können. Zur Aussage von Marco Fruci, dass ein guter Antrag ein guter Antrag ist, egal wer ihn stellt, kann ich mich nur anschließen, denn es geht um Abenheim.“

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu, wenn Sie Kommentare auf unserer Webseite schreiben.